Tango, klare Ansagen und eine Aufgabe und alles ist gut

Tango ist ein Herdenschutzhund und möchte auch als solcher verstanden werden. Er braucht eine Aufgabe und das sind keine stundenlangen Gassirunden. Er ist ein Wächter und kein Familienhund! Da er erst zwei Jahre ist, ist er noch übermütig und lernt sehr schnell. Die Erziehung sollte konsequent und fair sein .Handgreiflichkeiten verzeiht ein Kangal nie. So fair behandelt agiert er in seinem gut strukturierten Alltag selbstständig und wacht mit stoischer Geduld. Tango ist freundlich und offen zu seinen Menschen, lässt bei Rüden schon mal den Macho raushängen. An die hauseigenen Tiere muss man ihn langsam ranführen, da er Hühner, Schafe , Ziegen usw. noch nicht kennt. Maulkorb ist er gewöhnt und kann zum Eingewöhnen auch verliehen werden. Hat er sich erst eingelebt wird er zu einem treuen, unbestechlichen Wächter der nichts mehr auf seine Menschen und Tiere kommen lässt.
Eingangsart: 
Abgabetier
Eingangsdatum: 
21.07.2020
Rasse: 
Kangal
Geschlecht: 
männlich
Kastriert: 
ja
Geburtsdatum: 
14.08.2018